Zoom stellt Pocket Rekorder H1 vor

Auf der Frankfurter Musikmesse 2010 (Halle 5.1, B90) stellt Zoom seinen bis dato kleinsten Pocket Recoder mit der Bezeichnung H1 vor. Das Gerät erlaubt mit seiner X/Y-Stereomikrofonanordnung Tonaufnahmen in 24 Bit und 96 kHz (Linear PCM) sowie in MP3.

Auf der Frankfurter Musikmesse 2010 (Halle 5.1, B90) stellt Zoom seinen bis dato kleinsten Pocket Recoder mit der Bezeichnung H1 vor. Das Gerät erlaubt mit seiner X/Y Mikrofonanordnung, Stereo-Aufnahmen in 24 Bit und 96 kHz (Linear PCM) sowie in MP3. Das Tonmaterial kann auf microSD- und microSDHC gespeichert werden. Der Pocket Recorder der für das untere Preissegment konzipiert wurde, bietet zudem Timestamp-Funktionen, USB-2.0-Datenaustausch mit dem Computer, Auto-Justierung des Aufnahmepegels sowie diverse Audio-Anschlüsse. Der H1 wird mit einer AAA-Batterie gespeist und kommt damit laut Hersteller etwa 10 Stunden aus. Im Lieferumfang des Zoom H1 befinden sich eine 2-Gigayte-microSD-Karte, ein Windschutz für Außenaufnahmen, eine AAA-Baterie sowie ein USB-Kabel.

www.sound-service.eu