Zoom H6 Pocketrekorder

Zooms neuer Taschenrekorder H6 bietet erstmals die Möglichkeit eines Kapselwechsels und kann laut Hersteller zum kleinsten 6-Spur-Rekorder der Welt aufgestockt werden.

Zooms neuer Taschenrekorder H6 bietet erstmals die Möglichkeit eines Kapselwechsels und kann laut Hersteller zum kleinsten 6-Spur-Rekorder der Welt aufgestockt werden.

Der H6 wendet sich Zoom zufolge an DSLR-Filmer, Journalisten, Musiker und Broadcaster. Aufnahmefunktionen wie „Pre-Record“ (konstante Aufnahme und Sicherung der 2 Sekunden vor Betätigung der Rec-Taste), „Backup-Record“ (Anlegen einer zweiten Datei mit verringertem Pegel) und „Auto-Record“ (Aufnahmestart ab bestimmtem Pegel) sollen sicherstellen, dass kein Take verloren geht, vier Mic/Line-Eingänge bieten einige Flexibilität. Highlight des H6 ist aber wohl das Wechselkapsel-System, mit dem das Gerät an die jeweilige Situation angepasst werden kann. Im Lieferumfang enthalten sind die Kapseln XYH-6 und MSH-6, die Stereo-Mikrofonierung in X/Y- respektive MS-Verfahren ermöglichen. Optional lässt sich der H6 durch die SGH-6-Shotgun-Kapsel für stark gerichtete Aufnahmen modifizieren. Der ebenfalls optionale EXH-6-Kopf erweitert den Rekorder um zwei zusätzliche XLR/Klinke-Kombibuchsen und soll damit 6-spurige Aufnahmen in den Formaten .wav oder .mp3 mit bis zu 96 kHz bei 24 bit möglich machen. Der mit AA-Batterien betriebene H6 speichert auf SD-, SDHC- oder SDCX-Karten und fungiert auch als Audio-Interface.


www.sound-service.eu

Quelle/Bild: RTFM