Yamaha Music Production News zur NAMM 2008

Beinahe 25 Jahre ist es her, dass mit dem KX88 und dem KX76 zwei Masterkeyboard-Urgesteine die Bühnen betreten haben. Jetzt lebt der Name KX wieder auf: Mit den neuen KX8, KX25, KX49 und KX61.

Konzipiert sind die neuen KX-Masterkeyboards als USB-Controller-Keyboards
für DAW-Softwares wie dem im Lieferumfang befindlichen Steinberg Cubase AI4
und VSTi-PlugIn-Instrumenten wie beispielsweise das ebenfalls enthaltene
PlugIn Steinberg HalionOne. So finden sich neben der anschlagsdynamischen
Tastatur zahlreiche Taster zur Steuerung der DAW-Software:
Transportfunktionen, Trackauswahl, Mute/Solo-Schaltung, Cursortasten sowie
Enter/Escape-Tasten und weitere.

Vier Echtzeit-Controller stehen zur Steuerung von virtuellen
Instrumenten-PlugIns bereit, mit an Bord ist eine Vielzahl verschiedener
"Control Templates", die die Controller auf die Parameter vieler beliebter
VSTi-PlugIns einstellen. Ein LC-Display gibt dabei Auskunft über die
erzeugten Control-Change-Werte. Mit der mitgelieferten KX-Editor-Software
lassen sich die Control-Templates den eigenen Bedürfnissen anpassen oder
neu erstellen. Ebenfalls in die KX-Keyboards integriert ist ein Arpeggiator
mit über 340 Arpeggio-Patterns, mit denen die virtuellen Instrumente
gespielt werden können.

Verpackt ist das ganze Bündel an Möglichkeiten in ein kompaktes Gehäuse,
das sich in seinem dezenten Schwarz in jeder Arbeitsumgebung gut macht.
Neben dem Betrieb mit einem Netzteil kann das Masterkeyboard auch via USB
mit der nötigen Betriebsspannung versorgt werden.
www.yamaha-europe.com

Aus unserem Shop: Synthesizer So funktioniert die elektronische Klangerzeugung erklärt am Beispiel modularer Synthesizer.