Waves veröffentlicht SoundGrid fürs Studio

Waves hat seine Plattform Soundgrid für Audio-Echtzeitprocessing und -Vernetzung nun auch als Lösung für den Studiobetrieb vorgestellt.

Waves hat seine Plattform Soundgrid für Audio-Echtzeitprocessing und -Vernetzung nun auch als Lösung für den Studiobetrieb vorgestellt.

 

Das Soundgrid Studio System soll es Nutzern erlauben, das Plug-in-Processing ihrer DAWs auszulagern und sich nahtlos in alle DAWs und Soundgrid-kompatiblen I/Os integrieren. Die Einsatzmöglichkeiten reichen dabei von einer einzelnen DAW mit einem Soundgrid I/O bis hin zu einem Netzwerk aus Host-Computern, I/Os und Soundgrid DSP-Servern. Angeblich ist über Soundgrid die Nutzung einer nahezu unbegrenzten Anzahl von Plug-ins sowie ein Proben und Tracking mit Latenzen nahe Null möglich. Alle Komponenten des Systems werden an einem zentralisierten Hub miteinander verbunden, die verschiedenen DAWs werden über den Soundgrid ASIO/Core-Audio-Treiber als Software-I/O angesprochen. Als Plug-ins kann Soundgrid-kompatible Software von Waves und Drittherstellern auf den DSP-Servern eingesetzt werden. Enthalten in Soundgrid Studio ist die Applikation Soundgrid Studio, welche das Netzwerk auf einem Host-Computer verwaltet. Zudem der Emotion ST Mixer, welcher Plug-ins für Recording, Mixing und Monitoring während des Trackings zur Verfügung stellt. Das ebenfalls enthaltene Studiorack ermöglicht das Erstellen, Abspeichern und Laden von Plug-in-Ketten inklusive deren Presets und das Auslagern der Berechnung auf einen Soundgrid-DSP-Server.

 

www.waves.com 

 

Quelle/Bild: Waves