Waves: Chris Lord-Alge und Eddie Kramer im RecMag-Video – und mehr!

Waves stellte auf der NAMM aktuelle PlugIn-Kollektionen vor, die unter der Mitarbeit berühmter Produzenten designt worden sind. Dabei kamen unter anderem Chris Lord-Alge und Eddie Kramer auch persönlich zu Wort. Und es gab viele weitere Neuigkeiten.

Waves stellte auf der NAMM aktuelle PlugIn-Kollektionen vor, die unter Mitarbeit von berühmten Produzenten designt worden sind. Dabei kamen unter anderem Chris Lord-Alge und Eddie Kramer persönlich zu Wort (zum Video). Und es gab viele weitere Neuigkeiten.

Signature Collection & Artist Modeling

Im Rahmen der Waves Artists Collaborations wurden zwei neue Bundles und zwei PlugIns angekündigt: Die Chris Lord-Alge Artist Signature Collection, die Jack Joseph Puig Artist Signature Collection und der Eddie Kramer HLS Channel sowie der Eddie Kramer PIE Compressor aus der Waves Modeling Line. Die Meister der guten Mischung äußerten sich dazu höchstpersönlich vor Ort: zu sehen in unserem Video.

Multirack

Die Software ist dazu gedacht, Waves-PlugIns auch live einsetzen zu können. Auf einem Laptop mit I/O-Hardware betrieben, sollen Wave-PlugIns in FOH- oder Monitoring-Setups eingebunden werden. Es können darin 64 so genannte Racks mit je bis zu acht Waves-PlugIns geladen und Settings sowie Signalfluss gespeichert werden.

Soundgrid

Es handelt sich um ein Ethernet-Protokoll, um Audio-Streams von Mischpulten, Rechnern und anderer digitaler Audio-Hardware über handelsübliche Netzwerk-Komponenten zu verbinden. Es soll damit auch möglich sein, mit niedriger Latenz Waves-PlugIns auf andere Rechner auszulagern.

Was noch?

Weiterhin wurden die Postproduktions-Tools WNS Noise Suppressor und LoAir sowie das Vocal-Rider-PlugIn vorgestellt, sowie die the WSG-Y16 mini-YGDAI SoundGrid I/O card für Yamaha-Mischpulte angekündigt. Mit der I/O-Karte können 16 Mixer-Kanäle über einen Soundgrid-kompatiblen PC mit Waves PlugIns bearbeitet werden. Außerdem wurde bezüglich Soundgrid die Zusammenarbeit mit dem Digitalpulthersteller DiGiCo bekannt gegeben.

www.waves.com