Von feiner Sättigung bis zur Zerstörung: Elysia stellt Karacter 500 vor

Elysia, ein deutscher Hersteller für Studioprozessoren, hat kürzlich den neuen Karacter 500 veröffentlicht. Als Klangfärber soll das 500er-Modul das komplette Spektrum von feiner Sättigung im Mastering über musikalische Verzerrung bis hin zur Zerstörung beherrschen.

 

Elysia, ein deutscher Hersteller für Studioprozessoren, hat kürzlich den neuen Karacter 500 veröffentlicht. Als Klangfärber soll das 500er-Modul das komplette Spektrum von feiner Sättigung im Mastering über musikalische Verzerrung bis hin zur Zerstörung beherrschen.

 

Sämtliche Schaltungen sind in diskreter Class-A-Technologie aufgebaut und verhalten sich laut Elysia erstaunlich rauscharm. Der Karacter 500 verfügt über zwei separate Kanäle, die sowohl Dual-Mono und Stereo als auch in gelinktem und ungelinktem M/S betrieben werden können. Das Color-Filternetzwerk ermöglicht die Veränderung des Frequenzverhältnisses bei der Erzeugung von Harmonischen. Integrierte Mix-Regler für parallele Signalverarbeitung dienen dem Hinzufügen von Harmonischen mit passendem Anteil. Der karacter 500 wird unter der Verwendung von goldbeschichteten Platinen, einer 4-mm-Alufrontplatte und Vollaluminium-Knöpfen in Deutschland hergestellt.

 

www.elysia.com 

 

Quelle/Bild: Elysia