Use Audio stellt Drums´n´Bass für den Plugiator vor

Düsseldorf, 18. September 2008. Der Plugiator Tabletop Synthesizer von use|audio bekommt neuen Input. Ab sofort ist Drums´n´Bass, das letzte der insgesamt acht Plugiator Instrumente im Fachhandel erhältlich.

Düsseldorf, 18. September 2008. Der Plugiator Tabletop Synthesizer von use|audio bekommt neuen Input. Ab sofort ist Drums´n´Bass, das letzte der insgesamt acht Plugiator Instrumente im Fachhandel erhältlich. Drums´n´Bass, ein elektronisches Drumkit mit kombiniertem Bass-Synthesizer ist Bestandteil des optional erhältlichen 4-PlugIn-Bundles, bestehend aus dem Prodyssey (Arp Odyssey), Pro-12 (Prophet 5), FMagia (FM basierter Synthesizer) und Drums´n´Bass. Auf www.use-audio.com stehen Klangbeispiele bereit. Das 4-Plugin Bundle ist die optionale Erweiterung des Plugiator. Dieser wird ab Werk standardmäßig mit 4 PlugIns ausgeliefert: Minimax, Lightwave, B4000 und Vocodizer. Darüber hinaus, lässt sich der Funktionsumfang Maschine mit dem 4-PlugIn-Bundle quasi verdoppeln.

 

Die analogen Klassiker

 

Der Prodyssey ist eine Nachbildung des Analogsynthesizers Arp Odyssey. Seine beiden Oszillatoren klingen rauer als die des Minimax und das Filter deutlich aggressiver. Wahlweise kann man auf das Minimax-Filter oder mit dem zusätzlichen Hochpassfilter Platz im Bassbereich schaffen. Der Prodyssey ist beispielsweise für Synthesizereffekte, Solosounds, Bässe, Leads und Effektklänge gedacht.

 

Der Pro-12 emuliert den bekannten Sequential-Synthesizer Prophet-5. Der legendäre Syntheseaufbau mit Sync- und Crossmodulation für VCF und Oszillatoren erlaubt gängige Analog- sowie typische Keyboarder Sounds als Gegenstück zum Prodyssey.

 

Frequenzmodulation & Drums

 

Der FMagia FM-Synthesizer ist angelehnt an den legendären Yamaha TX81Z. Seine vier Operatoren besitzen je vier Wellenformen und lassen sich über neun Algorithmen unterschiedlich verschalten. Die Presets präsentieren FM-typische, glockenartige Klänge, Orgeln und die bekannten Brass Sounds.

 

Drums’n’Bass vereint elf synthetische Drums mit einem monophonen Bass-Synthesizer. Das Drumset besteht aus je zwei Kicks, Snares und Toms sowie HiHat, Cowbell, Clap, Cabasa und Cymbal. Die Drums verfügen über unterschiedliche Klangparameter. Das Spektrum reicht von weich, druckvoll bis hart und dreckig. Der integrierte Bass-Synthesizer verfügt über einen Oszillator, Tiefpassfilter, zwei Hüllkurven und einen LFO und bietet somit mehr Möglichkeiten als eine legendäre TB303.

 

Das 4-Plugin-Bundle ist ab sofort im Fachhandel erhältlich. Die bereits angekündigte MAC-Version der Editor Software steht ebenfalls ab sofort unter www.use-audio.com zum Download bereit.

 

www.musonik.de

www.use-audio.com

 

Mehr über aktuelle Audio-Software findet ihr im Online-Shop von PPVMedien.