Tascam VL-S5

Laut Hersteller soll sich der neue VL-S5 Aktivmonitor in Tascams Serie hochwertiger Studiomonitore einreihen. Er ist für die Bedürfnisse von Heimstudios konzipiert und lässt sich mit Audio-Interfaces wie den Hersteller-eigenen US-2x2 und US-4x4 verwenden.

 

Laut Hersteller soll sich der neue VL-S5 Aktivmonitor in Tascams Serie hochwertiger Studiomonitore einreihen. Er ist für die Bedürfnisse von Heimstudios konzipiert und lässt sich mit Audio-Interfaces wie den Hersteller-eigenen US-2x2 und US-4x4 verwenden.

 

Seine Konstruktion soll den VL-S5 zu einem hochauflösenden Monitorsystem für praktisch jede Umgebung machen. Nach eigener Angabe zeichnet er sich durch makelloses, natürliches Ansprechen des Kevlar-Basslautsprechers und des 1-Zoll-Seidenkalotten-Hochtöners aus. Jede Komponente wird von einem separaten Verstärker angesteuert. Dabei sorgt die Trennfrequenz von 3,2 kHz angeblich für maximale Effizienz der beiden Treiber und verschiebt zugleich Phasenprobleme aus dem kritischen Mittenbereich. Das System bietet laut Datenblatt einen ebenen Frequenzverlauf von 60 Hz bis 22 kHz. Symmetrische Anschlüsse sollen Rauschen verringern und die Verbindung mit professionellen Komponenten ermöglichen.

 

www.teac.de 

 

Quelle/Bild:Teac