Tascam: Interface Series 102i und 208i veröffentlicht

Beide Modelle enthalten MIDI- und Signalverarbeitungsfunktionen. Das Series 102i eignet sich für das Arbeiten in kleinen Aufnahmeumgebungen, während das Series 208i sich für große Aufnahmeumgebungen eignet.

Die beiden Geräte nehmen in einer Qualität von 24 Bit/192kHz auf und verfügen über transparente, natürlich klingende und rauscharme Ultra-HDDA-Mikrofonvorverstärker.

Das kleinere Series 102i bietet zwei Kombi-XLR Eingänge (Mikrofon, Line, Instrument) sowie einen optischen S/MUX-Erweiterungsport, der bis zu acht digitale Audiosignale entgegennehmen kann. Hinzu kommen zwei Analogausgänge (TRS Klinke) und zwei Köpfhörerausgänge.

Mit insgesamt 20 Eingängen wartet das Series 208i auf. Vier Kombi-XLR Buchsen und zwei optische S/MUX-Erweiterungsports, die bis zu 16 digitale Audiosignale annehmen, eignen sich auch für größere Produktionen. Acht Analogausgänge können unter anderem für Monitoring bis zu 7.1-Surround verwendet werden.

Die beiden Geräte sind jeweils mit einem Halleffekt ausgestattet und können vollständig über die Tascam-Software gesteuert werden. Zudem bekommen Käufer eines Geräts die Mixing-Software Neutron Elements von iZotope kostenlos dazu.

Verfügbar ab: sofort

Preis (UVP): (Series 108i) 319€

                     (Series 208i) 425€

Weitere Infos: Tascam

Tascam_series102i_208i