T-RackS Mic Room von IK Multimedia soll beliebigen Mikrofonen zu bestem Studiosound verhelfen

Die Software T-RackS Mic Room für OS X und Windows dient als „Remiking“-Effekt und verpasst laut Hersteller auf Wunsch beliebigen physikalischen Mikrofonen den Sound von mehr als 20 der gefragtesten Studiomikrofone aller Zeiten.

 

Die Software T-RackS Mic Room für OS X und Windows dient als „Remiking“-Effekt und verpasst laut Hersteller auf Wunsch beliebigen physikalischen Mikrofonen den Sound von mehr als 20 der gefragtesten Studiomikrofone aller Zeiten.

 

Unter den simulierten Modellen finden sich sowohl Kondensator- und Bändchenmikrofone als auch Exemplare nach dynamischer Bauweise. Dabei kann Mic Room als Modul innerhalb von T-RackS oder auch als Standalone-Plug-in eingesetzt werden. Anschließend wählt man unter „Source“ das tatsächlich bei der Aufnahme verwendete Mikrofon sowie das Zielmikrofon, dessen Klangcharakter nachgebildet werden soll. Dabei können zusätzlich etwa auch der Nahbesprechungseffekt oder die Harmonischen eines simulierten Röhrenmikrofons beeinflusst werden.

 

www.ikmultimedia.com 

 

Quelle/Bild: IK Multimedia