Steinberg WaveLab 9 und WaveLab Elements 9

Steinberg aktualisiert seine Software für Audio Editing und Mastering – WaveLab ist ab sofort in der Version 9 Pro sowie in der Einsteigerversion WaveLab Elements 9 erhältlich.

Steinberg aktualisiert seine Software für Audio Editing und Mastering – WaveLab ist ab sofort in der Version 9 Pro sowie in der Einsteigerversion WaveLab Elements 9 erhältlich.

 

Die neuen Versionen sollen höchste Audioqualität und flüssige Bedienung mit einer Vielzahl fortschrittlicher Tools für Mastering-Umgebungen, Musik-Studios, Sound-Designer, Journalisten und Broadcast-Unternehmen kombinieren.

 

So bieten WaveLab Pro 9 und WaveLab Elements 9 eine neu gestaltete Benutzeroberfläche, die neue Mastering-Plug-in-Suite MasterRig, einen neuen SoX-basierten Resampler und verschiedene Workflow Verbesserungen.

 

„Diese neue WaveLab Version ist das umfangreichste Update in der mehr als 20-jährigen Produktgeschichte", erläutert Timo Wildenhain, Senior Marketing Manager bei Steinberg.

 

WaveLab Pro 9 Features im Überblick


• Audio Editing und Mastering Lösung mit bis zu 384 kHz Sample Rate Unterstützung
• Neues User-Interface mit Fenster Docking-System
• Neuer Masterbereich mit 12 Effekt-Slots sowie erweiterten Monitoring- und Processing-Funktionen
• Volle M/S Kompatibilität: Umfangreiches M/S Audio Editing, Processing und Monitoring
• MasterRig: High-End Mastering Plug-in-Suite mit 6 Modulen, 8 Instanzen und vollständiger M/S Unterstützung
• EBU R128 kompatible Lautheitsmessung, inklusive Lautheitskurve, Loudness-Meta-Normalizer und True Peak Unterstützung
• SoX-basierter Resampler, Multiband Expander und Multiband Envelope Shaper
• WaveLab Projekt-Manager umfangreiche Dateinamenoptionen
• Direkter Austausch von Audiodateien mit Cubase und Nuendo



WaveLab Elements 9 Features im Überblick


• Audio-Editing- und Mastering-Software, zugeschnitten auf Hobby-Musiker, Podcast-Produzenten, Journalisten und Heimstudio-Besitzer
• Neues User-Interface mit Fenster Docking-System
• Neuer Masterbereich mit bis zu 5 Effekt-Slots
• MasterRig Mastering-Plug-in mit 5 Effekt-Modulen: EQ, Compressor, Limiter, Saturator und Imager
• SoX-basierter Resampler, Plug-in Management für einen besseren Überblick über alle im Projekt verwendeten PlugIns
• Verbesserter Audiobearbeitungs-Workflow mit Volume Clip Handles und Auto-Replay Option
• CD-Brenner-Engine und Metadaten Unterstützung für verschiedene Formate
• Direkter Austausch von Audiodateien mit Cubase und Nuendo

 

Quelle/Bild: Hersteller