Steinberg stellt Entwicklung von VST 2 ein

Steinberg werden sich in Zukunft auf die neuere Schnittstelle VST 3 konzentrieren und Entwicklung und den Support von VST 2 einstellen.

Steinberg werden sich in Zukunft auf die neuere Schnittstelle VST 3 konzentrieren und Entwicklung und den Support von VST 2 einstellen.

Während alle Steinberg Host-Applikationen weiterhin mit VST 2 kompatibel bleiben sollen, wird sich das Entwicklungsteam der Firma in Zukunft nur noch mit dem Software Development Kit (SDK) für VST 3 befassen. Produkt Marketing Manager Timo Wildenhain erklärt dazu, fünf Jahre nach der Einführung der dritten VST-Version sei es an der Zeit, ganz auf diese Version umzustellen. Das SDK zu VST 3 ist allerdings auch in der Lage, VST-2- und AU-Formate zu rendern. Der Support für das VST 2 SDK soll zum Ende des Jahres eingestellt werden.


www.steinberg.net

Quelle/Bild: Steinberg