Steinberg präsentiert HALion Sonic VST3 Workstation

Neues VST-Instrument mit großer Library, moderner Sampling-Engine und komplett ausgestatteter Synthese-Sektion bietet Möglichkeiten für Komposition und Live Einsatz.

 

Die Firma Steinberg stellt ein neues VST-Instrument vor, das als All-Round-Workstation für Komposition und Produktion konzipiert wurde. HALion Sonic kombiniert eine 12 GB Sample-Library, die von Steinberg in Kooperation mit Yamaha produziert wurde, mit einer voll ausgestatteten Synthese-Engine. Damit ermöglicht HALion Sonic Synthesizer Sounds, Hybride-Klänge und Nachbildungen akustischer Instrumente. Die Bedienung ist dabei an den Vorgänger Hypersonic angelehnt, jedoch mit erweiterten Möglichkeiten für Sounddesign und Klangbearbeitung.

Die Sound Engine auf der die HALion Sonic basiert, bietet vier verschiedene Modi. Die Disc-Streaming-Engine für die Nachbildung akustischer Instrumente, der Slice-Loop Modus für kreatives Arbeiten mit Loops und Beats, der Drum Modus für die Produktion von Schlagzeugspuren und die virtuell analoge Synthese-Engine für die volle Bandbreite an synthetischen Sounds.
Es können 16 Klangprogramme mit bis zu vier Sounds und ein individuelles FX-Rack mit vier Effekten gleichzeitig verwendet werden. Mit dem integrierten FlexPhrase Modul lassen sich zudem Beats, Arpeggios und komplexe musikalische Phrasen erstellen. HALion Sonic unterstützt MIDI Learn und lässt sich somit leicht für die Steuerung mit einem externen Controller einrichten. HALion Sonic soll im 3. Quartal 2010 für PC und MAC erhältlich sein. Steinberg findet ihr auf der Musikmesse in Halle 5.1, B78.

www.steinberg.net