SPL: Hans Zimmer installiert fünf RackPack-Systeme nach der Arbeit mit den Analog Code PlugIns

Einer der erfolgreichsten Filmkomponisten unserer Zeit, Hans Zimmer, zeigt sich begeistert vom TwinTube-PlugIn aus der Analog Code-Software-Reihe von SPL. Bei der Arbeit an „Illuminati“ (Originaltitel „Angels & Demons“) setzte Zimmer das TwinTube-PlugIn erstmals ein.

"Ich war so beeindruckt von TwinTube und seinen Vorteilen für diese Filmaufnahmen, dass ich ihn für die gesamte Gestaltung des Orchester-Klang eingesetzt habe – und die Ergebnisse waren wirklich verblüffend.“ - so Zimmer.

Hans schloss daraus, dass er die Hardware haben muss, wenn bereits die darauf basierenden PlugIns so gut klingen. Kurz darauf trafen fünf RackPack-Modulsysteme bei ihm ein, alle in der gleichen Modul-Kofiguration mit Transient Designer, TwinTube, DynaMaxx, Premium MicPre, Bass Ranger- und Full Ranger-EQs bestückt.

Darüber hinaus bestellte er fünf Analog Code Bundles mit den aktuellen SPL-PlugIns, die nun die bisherigen SPL-Geräte – einen PQ Mastering EQ und den Phonitor Kopfhörerverstärker – ergänzen. „Wir produzieren alles in 5.1 Surround, daher brauchte ich fünf identische RackPacks.“ erläutert Zimmer. „So kann jeder der fünf Kanäle identisch bearbeitet werden.“

Von Hans Zimmer stammt die Filmmusik für Blockbuster wie „Transformers“, „Pirates Of The Caribbean“, „The Da Vinci Code“, „Gladiator“, „Thelma & Louise“, „Rain Man“ und viele, viele mehr.

Weitere Informationen zum RackPack und den SPL Analog Code PlugIns unter www.spl.info. SPL bietet für alle PlugIns 14-Tage-Testversionen mit vollem Funktionsumfang an.