Spitfire Audio präsentiert BT Phobos

Der Polyconvolution Synthesizer BT Phobos von Spitfire Audio ist ab sofort als Pre-Order verfügbar. Erscheinungstermin ist der 6. April 2017.

BT Phobos soll sich vornehmlich für Komponisten epischer Filmmusik eignen, die sich elektronischer Elemente bedienen. Das als VST-, AU- und AAX-Plug-in erhältliche Instrument wurde in Zusammenarbeit mit dem Musiker Brian Transeau (The Fast and The Furious, Lara Croft: Tomb Raider) entwickelt.

Über 2400 Samples in Kombination mit der „Polyconvolver Engine“ sorgen für die laut Hersteller über 90 Trilliarden Sound-Kombinationen. Hierfür werden die Samples in besagte Engine geladen, die das Formen und Bearbeiten der Sounds ermöglicht. „Polyconvultion“ bedeutet, dass „Reverb-Impulse“ nicht wie üblich für einen Faltungshall eingesetzt, sondern tonal spielbar gemacht werden. Dazu bietet das Instrument drei separate „Convolver“. BT Phobos kommt mit 700 Presets, die ab Werk zeigen, welche Klänge möglich sind.

Quelle/Bild: Hersteller