SoundBlade 2.1

Sonic Studio hat die Version 2.1 der Mastering-Software Soundblade vorgestellt, welche einen neuen Mastering-EQ sowie einen neuen Batch-Prozessor beinhaltet.

Sonic Studio hat die Version 2.1 der Mastering-Software Soundblade vorgestellt, welche einen neuen Mastering-EQ sowie einen neuen Batch-Prozessor beinhaltet.

Mit der Unterstützung von Sampling-Frequenzen bis 384 kHz will Soundblade nach Herstellerangabe seinen Anspruch als eine der besten Mastering-Applikationen auf der Mac-Plattform untermauern. Auch High-Resolution-DDPs und Secureplayer-Files mit 24 Bit und 384 kHz sind möglich. Ein Secureplayer-File ist einem DDP-Image ähnlich, kann mit einem Passwort verschlüsselt verschickt und vom Empfänger direkt abgehört werden, ohne einen DDP-Player installieren zu müssen. Neu ist auch Sonic Studio Process, das den alten Background-Manager ersetzt. Process läuft als Batch-Prozessor nun eigenständig auch ohne Soundblade und bietet verbesserte Samplerate-Konverter. Jetzt ist der Sonic Classic SRC wieder integriert, sowie ein weiter entwickelter Sonic HD SRC mit verschiedenen Filtereinstellungen und Dither-Typen. Der neue Sonic Studio Mastering-EQ stellt vier Bänder mit 14 unterschiedlichen Filtertypen zur Verfügung. Darunter sind auch Band Pass, Notch, RIAA, Emphasis sowie verschiedene parametrische und Shelving-Filter. Als AU-Plug-in läuft dieser Mastering-EQ unter Soundblade SE und HD und in anderen AU-fähigen DAWs. Mit dem Update von 2.0.2 auf 2.1 wurden auch die Preise der Software um mehr als 20% gesenkt. Sonic Studio ist im Vertrieb von Adebar Acoustics, Wiesbaden. SoundBlade wird künftig auch bei ausgesuchten Händlern in Deutschland, Österreich und Schweiz erhältlich sein

www.adebar-acoustics.de

Quelle/Bild: Adebar Acoustics