sonible veröffentlicht smart:comp

Mit smart:comp präsentiert sonible das neueste Mitglied der K.I.-Serie. Das Kompressor-Plug-in bedient sich der smart:engine – ein auf künstlicher Intelligenz basierendes System, das psychoakustische Modelle und Erfahrungen in der Musikproduktion miteinander verbindet.

smart:comp kann das Audiomaterial analysieren und findet dann selbstständig die passenden Einstellungen. Was die spektrale Kompression angeht, soll laut Hersteller eine dynamische Analyse des Eingangssignals in mehr als 2000 Bändern vom Kompressor durchgeführt werden. smart:comp komprimiert nur die "Ausreißer" und hält die tonale und dynamische Balance. Nachdem die K.I. die Einstellungen nachfolgend der Analyse vorgenommen hat, können diese manuell noch angepasst werden.

Natürlich ist auch der smart:comp mit Presets für die unterschiedlichsten Situationen gewappnet. Außerdem werden im Falle von Sidechaining betroffene Frequenzbereiche automatisch geduckt, um Platz für das Sidechain-Signal zu schaffen.

Features:

  • Zeitbereichskompression: automatische Parametrisierung in Sekunden
  • Spektralkompression: dynamische, frequenzselektive Kompression für das tonale Gleichgewicht
  • Visueller Attack und Release Shaper
  • Frequenzselektives Ducking im Sidechain-Modus
  • Auto-Gain

smart:comp unterstützt die Formate AAX, VST sowie AU und läuft unter Windows und macOS.

Verfügbar ab: sofort

Preis (UVP): 89€ Einführungspreis, danach 129€

Weitere Infos: sonible

art sonible_smartcomp