Softube mit neuen Features für Console 1 und SSL XL 9000 K Emulation

Mit einem Update hat Softube den integrierten Hardware/Software-Controller Console 1 um neue Features erweitert. So steht jetzt der Channel Strip SSL XL 9000 K-Series optional zur Verfügung. Hinzu kommen weitere Überarbeitungen, welche laut Hersteller von Nutzern gewünscht wurden.

Mit einem Update hat Softube den integrierten Hardware/Software-Controller Console 1 um neue Features erweitert. So steht jetzt der Channel Strip SSL XL 9000 K-Series optional zur Verfügung. Hinzu kommen weitere Überarbeitungen, welche laut Hersteller von Nutzern gewünscht wurden.

 

Auch die Unterstützung von Mac OS X Yosemite wurde mit der neuen Version 2.1.45 für alle Plug-ins implementiert. Aufgrund ihrer großen Bandbreite. minimalen Phasenverschiebung und extrem niedrigeren Verzerrung, soll die Emulation der XL 9000 K Konsole eine komplett andere Ausrichtung bieten als die bereits in Console 1 enthaltene SSL SL 4000 E. Da die XL 9000 K angeblich sehr sauber klingt und praktisch keine harmonischen Verzerrungen bietet, beinhaltet der Softube Channel auch ein Modell der VHD (Variable Harmonic Drive)-Schaltung aus der SSL Duality und den Alpha Channel Preamps. Dadurch können auf Wunsch Verzerrungen hinzugefügt und entsprechend kreativ genutzt werden. Mit Version 2.1.45 können Spuren nun neu angeordnet werden, was insbesondere dann hilfreich ist, wenn die DAW die automatische Neuanordnung von Spuren nicht unterstützt. Zudem steht jetzt neben jeder Pegel-Anzeige in der Meter-Bridge auch eine Darstellung für die Gain-Reduction etwa durch den Kompressor zur Verfügung. Darüber hinaus kann die Gate/Limiter-Kombination des Valley People Dyna-mite zusätzlich auch in die Snape-Sektion geladen werden. Die neue Software-Version beinhaltet zahlreiche weitere Optimierungen wie etwa eine verbesserte Preset-Funktionalität, Änderungen am Auto-Display sowie kleinere Interface-Überarbeitungen.

 

www.audiowerk.eu 

 

Quelle/Bild: Audiowerk