Softube: Chandler Limited Curve Bender Mastering EQ veröffentlicht

Softube hat den Curve Bender Equalizer von Chandler Limited digital emuliert. Die Schaltung des Plug-ins ist die einer britischen Konsole, die in den Abbey Road Studios zu finden ist.

Genauer gesagt, basiert die Schaltung des Chandler Limited Curve Bender Mastering EQ auf der EMI TG12345. Im Gegensatz zur Hardware-Unit in der Konsole, besitzt der digitale Klon vier Bänder (2 beim Original) sowie 51 Filter Points (ursprünglich 9). Letztere wurden persönlich von Chandler Limited Gründer Wade Goeke entwickelt.

Softube hat dem Curve Bender außerdem zusätzliche Low- und High-Pass-Filter spendiert. Der M/S-fähige Equalizer kann außerdem mit der hauseigenen Console 1 verwendet werden. Klangtechnisch soll der EQ laut Hersteller knackige Höhen und satte, saubere Bässe liefern. Um den Einstieg zu erleichtern liegen Presets von unter anderem Joe Chicarelli, Tony Maserati und Maor Appelbaum bei.

Der Chandler Limited Curve Bender Mastering EQ läuft auf Windows und macOS. 64 Bit VST (2 & 3), AU und AAX werden unterstützt. Ein Softube- sowie ein iLok-Konto sind Voraussetzung.

Verfügbar ab: sofort

Preis (UVP): 199€ Einführungspreis bis 4. Oktober 2019; Regulär 299€

Weitere Infos: Softube

Softube_CurveBender