Sennheiser und Apogee entwickeln das MK 4 digital

Auf der prolight+sound zeigt Sennheiser erstmals die digitale Version eines seiner beliebtesten Studiomikrofone: das MK 4 digital.

Auf der prolight+sound zeigt Sennheiser erstmals die digitale Version eines seiner beliebtesten Studiomikrofone: das MK 4 digital. 

 

Mit A/D-Wandler- und Vorverstärkertechnologie von Apogee lässt sich das MK 4 digital direkt an iOS-Geräte sowie Mac und PC anschließen. Der Großmembraner empfiehlt sich laut Hersteller für mobile Einsatzszenarien, bei denen hohe Klangqualität und die für Echtkondensatormikrofone so typische Wärme und Detailgenauigkeit gefragt sind. Dem Mikrofon liegt ein USB- und ein Lightning-Kabel für den Anschluss an iPad, iPhone oder iPod touch bei. Ebenfalls im Lieferumfang inbegriffen sind eine Mikrofonklammer und eine Tasche.



Das Mikrofon kann nach Herstellerangaben mit allen gängigen Programmen für die Medienproduktion genutzt werden, zum Beispiel Logic Pro X, Final Cut Pro, Adobe Premiere, Pro Tools oder Ableton Live, sowie mit iOS-Recording-Apps wie GarageBand und Apogee MetaRecorder. Das MK 4 digital wird laut Hersteller ab dem Sommer 2016 erhältlich sein.

 

Quelle/Bild: Hersteller