SAE Institute 2015: Zahlen & Fakten der Medienschule

Das SAE Institute bildet für den Einstieg in Medienberufe aus. Entsprechend viele praktische Arbeiten realisieren die Studierenden während ihrer Ausbildung. Erstmals veröffentlichte die Medienschule nun Zahlen und Fakten über das vergangene akademische Jahr an deutschen Ausbildungsstandorten.

 

Das SAE Institute bildet für den Einstieg in Medienberufe aus. Entsprechend viele praktische Arbeiten realisieren die Studierenden während ihrer Ausbildung. Erstmals veröffentlichte die Medienschule nun Zahlen und Fakten über das vergangene akademische Jahr an deutschen Ausbildungsstandorten.

 

Von über 950 Studierenden im Fachbereich Audio werden pro Jahr und Campus durchschnittlich 1.272 Minuten Audiomaterial produziert, besonders viel in den Genres Rock und Electro. Der Fachbereich Games zählt derzeit über 850 Studierende und bringt an jedem Campus durchschnittlich 15 Computerspiele und rund 75 3D-Charaktere hervor – allen voran Rollenspiele, Shooter und Jump’n’Runs. Über 380 Studierende im Fachbereich Film produzieren jährlich an jedem Campus im Schnitt 68 Filme. Hoch im Kurs stehen Musikvideos, Horrorfilme und Dramen. Besonders international ist der Berliner Campus, an dem sich aktuell Studierende aus mehr als 40 verschiedenen Nationen auf ihren Berufseinstieg in die Medienbranche vorbereiten. Ausgewählte Studiengänge werden in Berlin daher komplett auf Englisch angeboten.

 

www.sae.edu 

 

Quelle/Bild: SAE Institute