SAE Institut startet Zusammenarbeit mit Euphonix

In 25 SAE-Instituten auf vier Kontinenten werden die Studenten in Zukunft mit Controllern der Euphonix Artist Serie arbeiten können.

In 25 SAE-Instituten auf vier Kontinenten werden die Studenten in Zukunft mit Controllern der Euphonix Artist Serie arbeiten können.

In den SAE-Kursen wird mit Pro Tools, Logic und noch einiger Software mehr gearbeitet. Martin Kloiber, Geschäftsführer von Euphonix, ist stolz, dass das SAE Institut als führender Anbieter von Medienausbildungen sich für MC Control und MC Mix entschieden hat: „Das stattet die Studenten mit Controllern aus, die mit praktisch jeder Multimediaanwendung genutzt werden können.“

Das von Euphonix entwickelte, schnelle EuCon-Protokoll erlaubt es, via Ethernet-Kabel sogar, mehrere Programme gleichzeitig zu steuern. Jede Workstation in einem Netzwerk kann ferngesteuert werden, perfekt für Projekte, die dedizierte Audio- und Video-Workstations voraussetzen. Die enge Zusammenarbeit von Euphonix mit Software-Schmieden wie Apple, Steinberg und MOTU resultiert außerdem in einer tiefen Integration des EuCon-Protokolls in die jeweiligen DAWs mit schneller und hoch aufgelöster Kontrolle über die Parameter.

SAE-Besitzer Tom Misner freut sich über die Einführung der Euphonix-Controller in die Lehrinstitute: „Das EuCon-Protokoll ist vielleicht erst kurze Zeit auf dem Markt, aber es ist bereits ein Industriestandard geworden. … Euphonix ist ein Schwergewicht in der Welt des Recording und jetzt erfahren die Studenten aus erster Hand, warum.“

www.sae.edu
www.euphonix.com


Mehr dazu? Am 16.1.09 erscheint Recording Magazin 2/2009!