RTW kündigt Dante-fähige TouchMonitore TM7 und TM9 an

Neue Versionen der bewährten Audio-Messgeräte von RTW unterstützen jetzt Dante/AES67 über 32 Audiokanäle sowie redundante Netzwerke.

Das Kölner Unternehmen RTW entwickelt Produkte für die visuelle Audio-Signalkontrolle, mit denen Toningenieure in den Bereichen Broadcast, Produktion, Postproduktion und Qualitätskontrolle fundierte Entscheidungen treffen können. Ab sofort steht dieses visuelle Feedback auch in Audionetzwerken auf Grundlage von Dante und AES67 zur Verfügung. Die neuen Dante-fähigen TouchMonitor-Modelle sind auf der NAB 2019 bereits zu sehen.
„Wir sind sehr stolz darauf, ab sofort eine Audiomesslösung anbieten zu können, die sich perfekt in die vernetzte Audiowelt von Dante und AES67 integriert“, erklärt RTW-Geschäftsführer Andreas Tweitmann. „Es ist unsere Mission, allen Toningenieuren die Möglichkeit zu geben, ihre Produktionen jederzeit im Auge zu behalten und so das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Immer mehr Sender und Post-Production-Studios steigen auf eine Dante-/AES67- Netzinfrastruktur um. Da ist es naheliegend, diese Standards auch in den neuesten Versionen unserer Produkte TM7 und TM9 zu unterstützen.“


Ein Dante-fähiger TouchMonitor unterstützt das Monitoring von bis zu 32 Audiokanälen mit Samplerates bis zu 96 kHz. Die gewählte Samplerate hat keinen Einfluss auf die Anzahl der Kanäle.
Neben der Messung kritischer audiobezogener Faktoren wie Loudness, True-Peak, Korrelation, Frequenzverteilung usw. erhalten Anwender jetzt auch unmittelbare visuelle Rückmeldungen zum Status des gesamten Audionetzwerks. Dies ermöglicht eine schnelle Fehlerbehebung und Identifizierung von Problemen, die zu kritischen Ausfallzeiten führen könnten.


Redundante Netzwerkunterstützung
Beim Rundfunk steht Zuverlässigkeit stets an erster Stelle. Daher unterstützen die neuen Dante-fähigen TouchMonitor-Modelle TM7 und TM9 redundante Netzwerkverbindungen. Das heißt: Mit einem in das Dante/AES67-Netzwerk integrierten TM7 oder TM9 muss ein Toningenieur niemals „blind“ arbeiten.
Die Monitor-Modelle erkennen und übernehmen automatisch Dante-Kanalnamen, was das Routing beim Einrichten des Audio-Messsystems im Netzwerk erleichtert. RTW hat außerdem eine unkomprimierte digitale Mehrkanal-Audiotechnologie implementiert, die sich durch minimale Latenzzeiten und zuverlässige Synchronisation auszeichnet. So sind absolut konsistente Ergebnisse gewährleistet.

Verfügbar ab: Juni 2019

Preise (UVP): (TM7) 4380€ exkl. Mehrwertsteuer

                        (TM9) 4740€ exkl. Mehrwertsteuer

Weitere Infos: RTW

RTW TM7 TM9 Monitore