RTW Continuous Loudness Control: Audio-Processing für TV und Radio, Live- und Postproduktion

Die Continuous Loudness Control-Software (CLC) von RTW ist das neueste Produkt der Masterclass-Plug-ins-Serie des Herstellers. Sie stellt den vom Institut für Rundfunktechnik (IRT) entwickelten und patentierten, 2014 erstmals vorgestellten Loudness-Korrektur-Algorithmus als Plug-in und Stand-alone-Software zur Verfügung.

 

Die Continuous Loudness Control-Software (CLC) von RTW ist das neueste Produkt der Masterclass-Plug-ins-Serie des Herstellers. Sie stellt den vom Institut für Rundfunktechnik (IRT) entwickelten und patentierten, 2014 erstmals vorgestellten Loudness-Korrektur-Algorithmus als Plug-in und Stand-alone-Software zur Verfügung.

 

Der „Look-ahead Low Latency“-Algorithmus von CLC soll die Regelung auf einen definierbaren Zielwert mit oder ohne Anpassung der originalen Loudness-Range und auf einen einstellbaren TruePeak-Wert ermöglichen. Das dynamische Processing ist in der Lage DAW-Audio, Live-Audio und Audio-Dateien zu verarbeiten. Die CLC-Technologie erlaubt es den Anwendern, fortwährend den Pegel der Audio-Produktion, an der sie gerade arbeiten, gegen einen gegebenen Programm-Loudness-Wert zusammen mit einer definierbaren Loudness-Range in Echtzeit anzupassen.

 

www.rtw.com 

 

Quelle/Bild: RTW