Röhren-Equalizer von Warm Audio im Pultec-Stil

Mit dem EQP-WA präsentiert der US-amerikanische Hersteller Warm Audio einen Nachbau eines der berühmtesten Röhren-Equalizer der Studio-Geschichte – des Pultec EQP-1A.

Mit dem EQP-WA präsentiert der US-amerikanische Hersteller Warm Audio einen Nachbau eines der berühmtesten Röhren-Equalizer der Studio-Geschichte – des Pultec EQP-1A.

 

Mit Komponenten wie Cinemag-Übertragern und “Premium”-Röhren soll sich der diskret aufgebaute EQP-WA nicht nur wie ein Pultec-EQ anfühlen, sondern auch die überragende klangliche Qualität des Klassikers liefern. Die verbauten Röhren sind vom Typ 12AX7 und 12AU7, die Induktionsspulen-EQ-Sektion arbeitet genau wie die symmetrischen Ein- und Ausgänge im Klinken- und XLR-Format mit Cinemag-Übertragern. Auch bei Verwendung der Bypass-Funktion durchläuft das Signal noch die Röhren und Übertrager, was dafür genutzt werden kann, eine “Extraportion Wärme” hinzuzufügen. Boost- und Cut-Regler kann man wie beim Vorbild gleichzeitig nutzen, um Phaseneffekte zu erzeugen. Laut Datenblatt verläuft der Frequenzgang des EQP-WA von 20 Hz bis 50 kHz linear. Gegenüber dem Original EQP-1A sind fünf weitere Frequenzpunkte wählbar, was die Vielseitigkeit steigern soll. Das zwei Höheneinheiten große 19-Zoll-Gehäuse des Warm-Audio-Equalizers beherbergt auch das schaltbare 115/230-Volt-IEC-Netzteil. Der EQP-WA wird voraussichtlich ab Mitte März in Deutschland lieferbar sein.

 

www.megaaudio.de 

 

Quelle/Bild: Mega Audio