Røde erweitert Mikrofonsegment mit NT-USB & iXY für Lightning

Mit dem NT-USB hat Røde ein neues Mikrofon mit Nierencharakteristik und USB-Anbindung sowie eine für Lightning-Geräte aktualisierte Version des iXY-Mikrofons vorgestellt.

Mit dem NT-USB hat Røde ein neues Mikrofon mit Nierencharakteristik und USB-Anbindung sowie eine für Lightning-Geräte aktualisierte Version des iXY-Mikrofons vorgestellt.

 

Das mit Mac OS, Windows oder an einem iPad nutzbare NT-USB beschreibt der Hersteller als USB-Mikrofon in Studioqualität. Es wandelt Audiosignale mit 16 Bit und 48 kHz auf die digitale Ebene und soll sich, im Gegensatz zum 2007 von Røde veröffentlichten Podcaster USB-Mikrofon, über die Nutzung bei Podcasting oder Voice-Over-Recordings hinaus auch zur Aufnahme von musikalischen Performances eignen. Die Nutzung am iPad setzt ein Apple Camera Connection Kit voraus. Am Mikrofon selbst ist ein latenzfreier Stereo-Kopfhörerausgang im Miniklinkenformat verbaut, der ein mit dem Ausgangssignal des Computers oder iPads mischbares Monitoring des Eingangssignals ermöglicht. Im Lieferumfang sind ein Popschutz, ein Aufbewahrungsbeutel sowie ein Dreibeinstativ für die Nutzung auf Tischoberflächen enthalten. Das iXY wurde aktualisiert und ist nun kompatibel zur Lightning-Schnittstelle von iPhone 5, 5s und 5c. Es wird direkt an ein iPhone aufgesteckt und ermöglicht so Stereoaufnahmen mit bis zu 24 Bit und 96 kHz. Die beiden verbauten jeweils Halbzoll-großen Kondensatorkapseln sind in X-Y-Konfiguration angeordnet. Im Lieferumfang sind austauschbare Arretierungsklammern aus Kunststoff für die zuvor genannten iPhone-Modelle enthalten, welche gleichzeitig die Übertragung von Vibrationen auf die Mikrofonkapseln minimieren sollen. Ebenfalls mitgeliefert wird ein Windschutz für Außenaufnahmen und ein Beutel für die Aufbewahrung des iXY. Mit einer optional erhältlichen Vorrichtung ist das Mikrofon darüber hinaus gemeinsam mit dem iPhone auf einem Kamera- oder Mikrofonstativ montierbar. Ein passender Deadcat-Windschutz soll in Kürze verfügbar sein.

 

www.hyperactive.de 

 

Quelle/Bild: Røde