Rode präsentiert Kleinmembranmikro TF-5

Rode hat das Kleinmembranmikrofon TF-5 vorgestellt, welches in Zusammenarbeit mit Tonmeister Tony Faulkner entwickelt wurde.

Der australische Hersteller Rode stellt das Kleinmembranmikrofon TF-5 vor. Für die Entwicklung holte sich Rode den Tonmeister Tony Faulkner zur Seite. Faulkner ist ein Spezialist was Klassik-Aufnahmen betrifft und konnte bereits unzählige Auszeichnungen gewinnen, so beispielsweise auch 2005 den Best Instrumental Soloist Performance Award. Er zählt aufgrund seiner innovativen Produktionsmethoden zu den Pionieren in seinem Bereich.

Mit dem TF-5 will der Hersteller einen neuen Standard für Kleinmembranmikros setzten. Die neu entwickelte Kapsel soll einen besonders natürlichen, klaren, warmen und detailgetreuen Sound liefern. Dank Ultra-Low-Noise (14dbA Noise Floor) eignet sich das TF-5 auch zur Aufnahme leiser Schallquellen. Charakteristisch ist das Kleinmembranmikrofon eine Niere und deckt einen Frequenzspektrum von 20 Hertz bis 20 Kilohertz ab. Die Dynamic Range beträgt 112,6dB und ein einzelnes Mikrofon wiegt 114 Gramm.

Das TF-5 ist nur als Stereopaar erhältlich. Im Lieferumfang sind außerdem zwei Clips, eine Stereo-Bar, ein Handbuch sowie ein Windschütz für jedes Mikrofon beinhaltet.

Verfügbar ab: 18. Juni 2019

Preis (UVP): 1499€

Weitere Infos: Rode

 

 

Rode_TF-5