Reaper-DAW von Cockos erhält Major-Update auf Version 5

Zu den wichtigsten Neuerungen zählen VST3-Unterstützung, eine automatisierbare VCA-Steuerung sowie Verbesserungen in den Bereichen Scripting, Video und Effektparameter-Automation.

 

Zu den wichtigsten Neuerungen zählen VST3-Unterstützung, eine automatisierbare VCA-Steuerung sowie Verbesserungen in den Bereichen Scripting, Video und Effektparameter-Automation.

 

Die VST3-Schnittstelle sowie das Java-Script-basierte Format JSFX ermöglichen nun eine Sample-genaue Automation. ReaScript, das Scripting-Werkzeug von Reaper, wurde um eine Entwicklungsumgebung zur Erzeugung und zum Debugging von Skripten in LUA, EEL oder Python erweitert. Über die automatisierbare VCA-Steuerung können Spurparameter nun an beliebigen Stellen im Signalfluss verlinkt werden. Die erweiterte Video-Unterstützung umfasst Performance-Optimierungen sowie ein in Echtzeit programmierbares Effekt-Processing für Tracks und Items. Volle Automation und eine Learn-Funktionalität für MIDI/OSC sind für „Per Take“-Effekte zugänglich. Die Aufnahmegeschwindigkeit von Automationsdaten wurde laut Hersteller ebenfalls verbessert. Eine vollständige Übersicht der Neuerungen ist auf der Reaper-Homepage einsehbar.

 

www.reaper.fm 

 

Quelle/Bild: Cockos