PreSonus veröffentlicht Progression 3

Presonus hat mit Progression 3 ein Major-Upgrade seiner Kompositions-Software für Gitarre, Bass und Drums veröffentlicht.

Presonus hat mit Progression 3 ein Major-Upgrade seiner Kompositions-Software für Gitarre, Bass und Drums veröffentlicht.

 

Die neue Version soll insbesondere das schnelle Festhalten von Ideen erleichtern und enthält eine überarbeitete Akkord-Bibliothek, neue Effekte aus dem Software-Sequencer Studio One sowie eine Capo-Funktion und verschiedene Verbesserungen bei Notation und Publishing. Laut Presonus ermöglichen Progression und das Schwesterprodukt Notion als einzige Kompositions- und Notations-Programme das Erzeugen, Bearbeiten und Austauschen von Files zwischen Mac OS, Windows und iPad. Als erstes Update seit Progression von Presonus übernommen wurde, hat der Hersteller in Version 3 die Bedienoberfläche umgestaltet, welche sich jetzt mehr an Studio One und anderer Presonus-Software orientiert. Zudem sind nun native Presonus-Effekte wie Limiter, Compressor und EQ als Plug-ins in der Software verfügbar. Im Bereich Notation sind Funktionen wie ein Spelling-Tool, systemübergreifende Notation, Layout-Überarbeitungen und ein neues internationales Set mit Shortcuts hinzugekommen. Des Weiteren wurden eine Unterstützung für Mac Retina-Displays sowie eine Optimierung für Windows 8 Touchscreen implementiert.

 

www.presonus.com 

 

Quelle/Bild: PreSonus