Novation stellt Update auf Automap 3.5 vor

Die Controller Software Automap, die für das nahtlose Zusammenspiel von Novation Controllern und Keyboards mit DAWs und PlugIns sorgt, liegt jetzt in der aktuellen Version 3.5 vor.

Die Controller Software Automap, die für das nahtlose Zusammenspiel von Novation Controllern und Keyboards mit DAWs und PlugIns sorgt, liegt jetzt in der aktuellen Version 3.5 vor.

Zu den neuen Features zählt in erster Linie die Unterstützung von VST3-Software inklusive Cubase und Nuendo PlugIns. Automap 3.5 weist nun kompatiblen Novation-Controllern (SL-MkII- und Nocturn-Serie) ohne Umwege die Parameter von VST3-PlugIns zu. Auch die internen Instrumente und Effekte in Cubase und Nuendo lassen sich so ab sofort steuern.

Ebenfalls neu ist die native Einbindung von Novation Nocturn und Nocturn Keyboards in Ableton Live. Damit soll es jetzt möglich sein, Instrumente und Effekte in Live ohne weitere Zuweisungen zu steuern. Für den reibungslosen Betrieb ist Version 8.1.3 oder neuer von Ableton Live  erforderlich. Damit ist die Nocturn-Serie nach Launchpad und der SL-MkII-Serie die dritte Serie an Novation-Controller, die nativ in Ableton Live eingebunden werden kann.

Mit der Automap Version 3.5 werden jetzt auch 64 Bit für Logic unterstützt. Neben diesen neuen Funktionen soll das Update auch einige Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Stabilität enthalten.

Automap 3.5 läuft auf dem PC unter Windows XP (SP3 32 Bit), Vista (32 Bit) und Windows 7 (32 Bit und 64 Bit). Auf dem Mac funktioniert Automap unter Leopard (10.5.8) und Snow Leopard (10.6.3).

Das Update auf Automap 3.5 steht als kostenloser Download auf der Novation-Webseite (Support) bereit.

www.novationmusic.com