Novation: Automap-Controlling jetzt auf für iPhone und iPod touch

Nach der Einführung von Automap 3 PRO steht nun eine weitere technische Neuerung aus dem Hause Novation zur Verfügung. Automap für iPhone und iPod touch.

Für beide Geräte ist im „Apple app store“ ab Mitte Juli „Automap“ erhältlich  - somit steht dann ein MIDI-Controller in Handflächen-Größe zur Verfügung. Kabellos natürlich. Kombiniert mit Novations Standard-Software „Automap 3“ oder aber mit „Automap 3 PRO“ liefert es zwei horizontale Fader und acht Tasten pro Seite, angezeigt auf dem Display eines einzigen iPhone oder iPod touch. Ebenso unbegrenzt wie die Menge der genutzten Seiten ist dann auch die Zahl der Controller.

Neben einer einfachen Bedienung und Zuweisung der Controller Maps profitieren die User auch von zusätzlichen Features  durch die Applikation auf ihren Apple-Geräten. So macht es sich zum einen die Shortcuts von QWERTY-Keyboards zunutze und erlaubt es dabei, nahezu jeden Computer-Keyboard-Kurzbefehl und Kombinationen davon jedem Controller eines iPhone oder iPod touch zuzuweisen.

Auch das Bearbeiten von Maps ist deutlich vereinfacht: Parameter in der Automap- Heads-up GUI werden ganz einfach von einem Controller zum anderen gezogen. Mit Automap 3 Pro ist es darüber hinaus möglich, das iPhone oder den iPod touch gleichzeitig mit anderen Automap- kompatiblen Hardware-Controllern zu nutzen.

Mehr Informationen erhaltet ihr unter: www.novationmusic.de 

Tipp der Redaktion: Lernt euren Drumsound besser zu recorden. Ulli Pallemanns zeigt euch wie es geht - auf der DVD Vocal Recording