Notensatz mit FORTE 7: Das Update jetzt mit Android-App

Am 10. November erscheint mit Forte 7 die neueste Version der Notations-Software. Nach eigener Angabe haben die Entwickler dieses Mal wieder besonderen Wert auf eine einfache und ergebnisorientierte Bedienbarkeit bei einem vergleichsweise günstigen Preis gelegt.

 

Am 10. November erscheint mit Forte 7 die neueste Version der Notations-Software. Nach eigener Angabe haben die Entwickler dieses Mal wieder besonderen Wert auf eine einfache und ergebnisorientierte Bedienbarkeit bei einem vergleichsweise günstigen Preis gelegt.

 

Parallel zur Veröffentlichung von Forte 7 erscheint die kostenlose Forte-Android-App. Somit lassen sich Forte-Dateien in Zukunft auch auf dem Tablet oder Smartphone ansehen und abspielen. Außerdem soll das Update durch die automatische Tonerkennung nun in der Lage sein, einzelne Töne eines Instruments zu erkennen und Noten selbständig zu setzen. Zudem wurde die Eingabe über Tastatur und Maus überarbeitet und ein PDF-Export implementiert. Forte 7 ist in den drei Varianten Basic, Home und Premium Edition verfügbar. Bestehende Kunden können vergünstigte Upgrades in Anspruch nehmen.

 

www.lugert-verlag.de 

 

Quelle/Bild: Lugert Verlag