Neue Novation-Effekt-PlugIns

Entwickelt aus dem illustren Erbe der hauseigenen Synthesizer-Riege stellt Novation auf der Winter NAMM 2009 die „Novation Plug-in Suite“ (VST/AU) vor.

Entwickelt aus dem illustren Erbe der hauseigenen Synthesizer-Riege stellt Novation auf der Winter NAMM 2009 die „Novation Plug-in Suite“ (VST/AU) vor. Sie setzt sich zusammen aus fünf Effekten: Chorus, Delay, Tremolo, Phaser und ein Filter mit Overdrive.

Das Filter-PlugIn ist eine Abbildung der Filtersektion des Novation SuperNova II und laut Hersteller eventuell die gefragteste Neuigkeit. Fünf verschiedene Filtertypen in drei verschiedenen Flankensteilheiten, eine von Audio getriggerte Hüllkurvenbearbeitung und der Overdrive-Regler sollen durch einzigartigen Klang hervor stechen. Mit Q-Norm ist auch ein Resonanz-Normaliser (reduziert Signalpegel im Verhältnis zum Resonanzpegel) integriert, mit dem sich einige Stil prägende klassische Synthesizer prima nachahmen lassen sollen.

Das Delay ist eine ebenfalls aus dem Supernova entlehnt und bietet verschiedene Stereo-Modes sowie High- und Low-Pass., während das Tremolo eine Weiterntwicklung der Panning-Sektion des Supernova-Synths darstellt. Chorus und Phaser stammen aus dem K-Station Synthesizer.

Ab Januar 2009 soll die Suite erhältlich sein.

www.novationmusic.com


Am 16.1.09 erscheint das neue RecMag: Nicht verpassen!