Neue Modelle der Rupert Neve Designs Portico-Serie

Auf der Musikmesse Frankfurt stellt Rupert Neve Designs den 4-Kanal Mikrofonvorverstärker mit MS-Decoder Portico 5024 sowie die API 500-kompatiblen Einschubmodule Portico 517 und Portico 543 vor.

Auf der Musikmesse Frankfurt stellt Rupert Neve Designs den 4-Kanal Mikrofonvorverstärker mit MS-Decoder Portico 5024 sowie die API 500-kompatiblen Einschubmodule Portico 517 und Portico 543 vor.

Portico 5024 – 4-Kanal Mikrofonvorverstärker mit MS-Decoder

Der Portico 5024 bietet vier Mikrofonvorstufen, unabhängiger Silk-Regelung, zwei DI-Eingängen und einem MS-Decoder auf einer Höheneinheit. Jeder Kanal basiert auf den spezifischen Übertragern und Klasse-A-Schaltkreisen aus dem Portico 5012. Zusätzlich zu den 72 dB Verstärkung, verfügen die Vorstufen des 5024 über individuell wählbare Phase, Mute, Phantomspeisung, einen frequenzselektiven Hochpass-Filter und die Silk-Schaltung, die die Wärme und Präsenz renommierter klassischer Geräte einbringen soll. Kanal 1 und 2 des 5024 verfügen über einen Hi-Z-Eingang zum Anschluss hochohmiger Instrumente, die Kanäle 3 und 4 beherbergen einen MS-Schalter, der die Dekodierung eines Mikrofonsignals in Mitte-Seite-Anordnung ohne die Notwendigkeit mehrerer Konsolen-Kanäle ermöglicht.

Portico 517 – Mikrofonvorverstärker/DI/Kompressor (API 500-Modul)
Der Portico 517 kombiniert, vergleichbar mit dem Portico 5017, eine Mikrofonvorstufe mit einem Instrumenteneingang. Die Mikrofonvorstufe basiert auf dem Portico 5012 und bietet eine Verstärkung von bis zu 66 dB, 48 V Phantomspeisung und zuschaltbarer Phasenumkehrung. Der Instrumenteneingang liefert eine maximale Signalaufholung von 30dB und verfügt neben der Ground-Lift-Funktion über einen stufenlosen Phasenlagenregler, der es ermöglichen soll, Mikrofon- und Instrumentensignal in der Phase optimal aufeinander abzustimmen. Das frei mischbare Signal kann final durch den integrierten Opto-Kompressor geroutet werden, um den Klang weiter zu verdichten.

Portico 543 – Kompressor/Limiter (API 500-Modul)
Der Portico 543 Mono-Kompressor stellt die Musikalität und dynamische Kontrolle des Brick-Wall-Limiters Portico 5042 als API 500-kompatibles Einschubmodul zur Verfügung. Der mit variablem Threshold, Ratio, Attack- und Release-Zeit voll regelbare Kompressor/Limiter kann wahlweise feed-forward (präzise und analytisch) oder feed-back (musikalisch und warm) betrieben werden. Der Signalfluss ist dabei flexibel gestaltete und ermöglicht das Einschleifen eines Side-Chain-Pfades, in den darüber hinaus ein HPF bei 250 Hz geschaltet werden kann. Leicht abzulesende Pegelkontrollanzeigen, eine Aufholverstärkung von bis zu 20 dB, eine Bypass-Funktion und die Möglichkeit, zwei Portico 543 für den Stereo-Betrieb miteinander zu verkoppeln runden das Bild ab.

www.megaaudio.de