NAMM 2015: Fluid Audio zeigt fünf neue Monitor-Modelle

Mit gleich fünf neuen Modellen ist Fluid Audio in das Jahr 2015 gestartet. Auf der NAMM-Show konnten Messebesucher neben den neuen FPX7 DSP Koaxial-Studiomonitoren mit Bändchenhochtöner auch neue Bluetooth-Monitore der BT-Serie sowie den neuen F8S-Subwoofer sehen.

 

Mit gleich fünf neuen Modellen ist Fluid Audio in das Jahr 2015 gestartet. Auf der NAMM-Show konnten Messebesucher neben den neuen FPX7 DSP Koaxial-Studiomonitoren mit Bändchenhochtöner auch neue Bluetooth-Monitore der BT-Serie sowie den neuen F8S-Subwoofer sehen.

 

C5BT und BT5, die Neuzugänge der BT-Serie, arbeiten mit CSR-BT-4.0-Technologie inklusive Aptx-Unterstützung, was zu einer deutlich verbesserten Klangqualität bei der Stereowiedergabe bei gleichzeitig verringerter Bitrate führen soll. Im Inneren der C5BT sorgt ein 5-Zoll-Woofer für den Bass, während ein 1-Zoll-Kunststoffmembran-Hochtöner mit Wave-Guide für Mitten und Höhen zuständig ist. Die BT5 ist ähnlich bestückt, verfügt jedoch über einen Seidenmembran-Hochtöner und einen im Vergleich etwas erweiterten Frequenzgang. Auch der maximale Schalldruck soll mit 102 dB SPL etwas höher liegen. Eine Neuheit ist die Verbindung von Master- und Slave-Speaker über 5,8-GHz-Technik, wobei beide Monitore weiter bi-amplified arbeiten. Mit der FPX-Serie, bestehend aus FPX7 und FPX7 DSP wendet sich Fluid Audio nach eigener Aussage an Profis. Die koaxialen Studiolautsprecher mit ATM-Bändchen-Hochtönern liefern laut Hersteller einen sehr akkuraten und transparenten Klang mit extra schneller Reaktion sowie einem exzellenten Stereobild. Der ebenfalls neu vorgestellte F8S ist ein kompakter Subwoofer und als Ergänzung für Mitten/Hochton-Monitore konzipiert. Mit zwei integrierten EQ-Settings soll er wahlweise sehr linear arbeiten oder eine stärkere Bass-Betonung – etwa für Dance-Mixe – bekommen.

 

www.hyperactive.de 

 

Quelle/Bild: Hyperactive