Musikmesse 2015: sE / Rupert Neve RNT und guitaRF Reflexion-Filter

sE Electronics kündigte ein neues Mikrofon namens RNT an, das der Hersteller in Zusammenarbeit mit Rupert Neve Designs entwickelt hat. Zudem gibt es mit dem guitaRF nun auch ein Reflexion-Filter-Modell, das speziell für Gitarrenaufnahmen konzipiert wurde.

sE Electronics kündigte ein neues Mikrofon namens RNT an, das der Hersteller in Zusammenarbeit mit Rupert Neve Designs entwickelt hat. Zudem gibt es mit dem guitaRF nun auch ein Reflexion-Filter-Modell, das speziell für Gitarrenaufnahmen konzipiert wurde.

 

Laut Hersteller hat die Entwicklung des RNT über zehn Jahre gedauert. Es verbindet eine Hochspannungs-Röhrenschaltung innerhalb des Mikrofons mit einem ausgelagerten, diskreten Class-A-Verstärker, der die selben Operationsverstärker nutzt wie die Mischkonsole 5088 von Rupert Neve Designs. Die Mikrofonkapsel wurde von sE entwickelt und bietet laut Hersteller einen Headroom von 153 dB, was eine Pad-Schaltung überflüssig machen soll. Am Verstärker sind dennoch drei verschiedene Gain-Stufen sowie ein ebenfalls dreistufiges Hochpass-Filter schaltbar. Hier kann auch die Richtcharakteristik mit neun Stufen von Kugel über Niere hin zur Acht inklusive Zwischenschritten gewählt werden. guitaRF ist ein Neuzugang in der Serie der Reflexion-Filter von sE Electronics und ermöglicht neben der akustischen Isolation bei einer Aufnahme durch ein Loch das Hereinführen eines dynamischen oder Kleinmembran-Kondensatormikrofons. In vertikaler Position kann gleichzeitig ein Bändchen- oder Großmembran-Kondensatormikrofon genutzt werden, wobei die Hardware des guitaRF einen Phasenabgleich zwischen den verwendeten Kapseln oder aber ein räumliches Trennen dieser ermöglicht, um zwei verschiedene Bereiche des Gitarrenlautsprechers abzunehmen. Mit dem guitaRF will sE Electronics insbesondere FOH-Engineers ansprechen, die eine erhöhte Signaltrennung bei der Mikrofonierung auf der Bühne erzielen möchten.

 

www.megaaudio.de 

 

Quelle/Bild: Mega Audio