Monitoring-Kopfhörer Yamaha HPH-MT7 für Studio- und Live-Anwendungen

Die Monitoring-Kopfhörer HPH-MT220 und HPH-MT120 aus der MT-Serie von Yamaha bekommen Zuwachs in Form des HPH-MT7. Das neue Modell eignet sich laut Hersteller für alle Monitoring-Aufgaben im Studio und bei Live-Anwendungen – etwa auch für DJs.

 

Die Monitoring-Kopfhörer HPH-MT220 und HPH-MT120 aus der MT-Serie von Yamaha bekommen Zuwachs in Form des HPH-MT7. Das neue Modell eignet sich laut Hersteller für alle Monitoring-Aufgaben im Studio und bei Live-Anwendungen – etwa auch für DJs.

 

Die Treiber mit CCAW-Schwingspulen und Neodym-Magneten sollen einen hervorragend definierten Klang selbst bei hohen Pegeln liefern. Yamaha betont zudem eine robuste und vielseitige Konstruktionsweise sowie exzellente Abschirmung und Tragekomfort, was ein entspanntes Hören auch bei langer Nutzung garantieren soll. Das geschlossene Design mit ohrumschließenden Kapseln, ABS-Gehäuse und verstellbaren Aluminium-Druckguss-Bügeln mit dreidimensional beweglichen Gelenken erlaubt auch das Hören mit nur einem Ohr. Der HPH-MT7 ist in Schwarz und Weiß erhältlich und verfügt über ein 3-m-Kabel mit goldbeschichtetem Miniklinken-Stecker und einen vergoldeten 6,3-mm-Adapter.

 

www.de.yamaha.com 

 

Quelle/Bild: RTFM/Yamaha