MK 4 – Großmembran-Studiomikrofon von Sennheiser

Auf der NAMM in Anaheim (Januar 2011) stellt Sennheiser das neue MK 4 vor, ein Echtkondensatormikrofon mit Großmembrantechnik und Nierencharakteristik.

Auf der NAMM in Anaheim (Januar 2011) stellt Sennheiser das neue MK 4 vor, ein Echtkondensatormikrofon mit Großmembrantechnik. Laut Hersteller wurde das nickelfarbene Nieren-Mikrofon für professionelle Anwender in Projektstudios entwickelt, soll aber auch in anderen Recording-Umgebungen und auf Bühnen vielseitig einsetzbar sein.

Das MK 4 besitzt eine 1-Zoll-Großmembran mit 24-karätiger Goldbeschichtung. Das robuste Metallgehäuse und die elastische Kapsellagerung sollen für die nötige Widerstandsfähigkeit des Mikrofons in eher rauen Aufnahmesituationen sorgen. Die durch die interne Kapsellagerung gute Unterdrückung von Körperschall kann durch eine als Zubehör erhältliche Schwinghalterung noch weiter verbessert werden. Durch den vorne offenen Ring der Halterung kann das MK 4 nah an der Schallquelle positioniert werden. Der Grenzschalldruckpegel des Mikrofons liegt bei 140 dB, das Eigenrauschen bei 10 dB(A).

Das MK 4 soll ab der NAMM erhältlich sein und wird mit Mikrofonklammer und Staubschutzbeutel geliefert; als Zubehör erhältlich sind neben der Schwinghalterung ein Windschirm und ein Poppschutz.

www.sennheiser.de