MIA Labs: Compressor One veröffentlicht

MIA Laboratories hat den Compressor One veröffentlicht. Das Plug-in hat fünf Algorithmen zur Simulation ananloger Hardware.

Der Compressor One kann anhand fünf verschiedener Algorithmen vier Kompressor-Typen simulieren. Per Drehregler kann zwischen Off, Class A, Opto, FET, Tube 1 und Tube 2 ausgewählt werden.

Der Compressor One kann beide Kanäle (R/L) unabhängig voneinander sowie über den Stereo Link beide Kanäle gemeinsam bearbeiten. Externe Quellen können per Sidechain-Eingang eingespeist werden. Dieser lässt sich zusätzlich mit einem High und einem Low pass Filter kontrollieren.

Bandkompression ermöglicht gezielte Kompression in einem ausgewählten Frequenzbereich. Für die Lautstärke-Kontrolle besitzt der Compressor One Anzeigen für Input, Output und Gain Reduction, die zwischen Peak und RMS umgeschaltet werden können. Außerdem hat MIA Labs das Plug-in mit 34 Presets ausgestattet.

Compressor One unterstützt VST, AU sowie AAX. Zur Aktivierung über die iLok Cloud oder iLok (2. Generation oder neuer) wird ein iLok-Konto sowie -License Manger benötigt.

Verfügbar ab: sofort

Preis (UVP): 49€ bis 31. Mai 2019, danach 119€

Weitere Infos: MIA Labs

 MIA_Compressor_One