Mackie stellt komplett überarbeitete Studiomonitor-Serie vor

Mackie präsentiert auf der NAMM ihre komplett überarbeiteten Aktivmonitore der MRmk2 Serie vor. Laut Hersteller bieten die Monitore eine hohe Verstärkerleistung sowie ein klares und transparentes Gesamtklangbild.

Mackie präsentiert auf der NAMM ihre komplett überarbeiteten Aktivmonitore der MRmk2 Serie vor. Laut Hersteller bieten die Monitore eine hohe Verstärkerleistung sowie ein klares und transparentes Gesamtklangbild. Die Serie soll sich ideal für Projektstudios, Edit-Suiten oder auch für Heimkinoanwendungen eignen.

Die MRmk2 Studiomonitore wurden mit neuen Treibern ausgestattet, um die abgegebene Leistung der Endstufen optimal verarbeiten zu können. Beide Modelle besitzen einen 1˝ Neodym Soft Dome Tweeter mit Ferrofluid-Kühlung, um der Powercompression zugunsten der Dynamik effektiv entgegenzuwirken. Die hyperbolisch geformten 5,25˝ (MR5mk2) und 8˝ (MR8mk2) Basstreiber reduzieren laut Hersteller Membranresonanzen und somit Verzerrungen erheblich.

Die Class A/B Endstufen verfügen über XLR, 6,3 mm Klinken und Cinch-Eingänge. Zudem lassen sich die Monitore sehr schnell und einfach an die Raumakustik anpassen. Das Gehäuse besitzt eine Bassreflexöffnung zur Minimierung der Verzerrungen auf der Rückseite und ein optimal ausgelegtes Waveguide sowie eine abgerundete Schallwand. Die Monitore sollen sich durch tonale Balance zwischen Hoch- und Tieftonsektion auszeichnen, was dem Stereobild sowie der Tiefenortung zuträglich sein soll.

Die Mackie MRmk2 Serie wird voraussichtlich im Februar 2011 lieferbar sein.

Weitere Infos unter: www.mackie.com