Mackie DL1608 16-kanaliges digitales Live-Mischpult mit iPad Steuerung

Das neue Mackie DL1608 setzt auf das bewährte Konzept eines voll ausgestatteten Digitalmischpultes, das mit dem Komfort und der Mobilität eines iPad kombiniert ist. Zudem hat Mackie seine Partnerschaft mit der New Japan Radio Corporation zur Entwicklung neuer Op-Amps bekanntgegeben.

Das neue Mackie DL1608 setzt auf das bewährte Konzept eines voll ausgestatteten Digitalmischpultes, das mit dem Komfort und der Mobilität eines iPad kombiniert ist. Das Pult verfügt über 16 Onyx Mikrofonvorstufen und der Performance von 24 Bit Cirrus Logic AD/DA Konvertern.

Durch die drahtlose Anbindung eines iPad kann der Mix von jedem Punkt im Raum gesteuert werden. Diese drahtlose Freiheit erlaubt nicht nur die Kontrolle des Mixes, sondern auch die Regie über die leistungsstarken Plug-Ins wie EQs, Dynamics, Effekte etc. An dem schnittigen DL1608 können bis zu zehn iPad angemeldet werden. Alle Funktionen befinden sich auf einem drahtlosen Touch-Display.

Zudem hat Mackie seine Partnerschaft mit der New Japan Radio Corporation zur Entwicklung neuer Op-Amps bekanntgegeben, die exklusiv in Mackie Mischern eingesetzt werden sollen. Der neue M-80 Op-Amp performt laut Hersteller außergewöhnlich gut, ist sehr rauscharm, äußerst aussteuerungsfest und hat einen Kanaltrennung, die in seiner Klasse bisher unerreicht ist. Die Implementierung in die existierenden Serien Onyx, VLZ3 und ProFX wird derzeit schon umgesetzt.

Der neue M-80 Op-Amp wird auf der NAMM in Mackies Showroom im Raum 209A/B vom 19.-22. Januar in Anaheim ausgestellt. 

www.loudtechinc.com