Mackie CR-Serie

Mackie hat die Einführung einer neuen Serie von Aktivmonitoren angekündigt, die auf das Kürzel CR hören, das für „Creative Reference“ steht. Die Monitore bringen laut Hersteller Studioqualität bei Bauart, Klang und Performance in einem schreibtischfreundlichen, kompakten Design und mit einem bezahlbaren Preismodell.

Mackie hat die Einführung einer neuen Serie von Aktivmonitoren angekündigt, die auf das Kürzel CR hören, das für „Creative Reference“ steht. Die Monitore bringen laut Hersteller Studioqualität bei Bauart, Klang und Performance in einem schreibtischfreundlichen, kompakten Design und mit einem bezahlbaren Preismodell.

 

Die Produktreihe umfasst zum Start die Modelle CR3 und CR4, welche mit 3- beziehungsweise 4-Zoll-Tieftönern ausgestattet sind und ein tiefes, druckvolles Low-End liefern sollen. Als Hochtöner kommen 3/4-Zoll-Silk-Dome-Tweeter zum Einsatz, die laut Mackie weiche, artikulierte Höhen bieten. Die CR-Monitore verfügen zudem über einen Hochfrequenz-Waveguide für eine breite, gleichmäßige Verteilung des Klangs und ein definiertes, umfassendes Stereobild. Die Vollholz-Gehäuse und eigens abgestimmten rückseitigen Bassreflexöffnungen fügen dem Gesamtklang angeblich eine natürliche Wärme hinzu. Somit sollen sie sich vor allem für Interessenten eignen, die sich von ihren billigen Computer-Boxen verabschieden wollen, aber auch für Professionelle im Bereich Audio/Video, die eine kompakte Lösung suchen. Frontseitig sind die Monitore an- und abschaltbar sowie im Pegel regelbar. Im Lieferumfang sind die benötigten Verbindungskabel sowie ein Paar akustischer Isolations-Pads enthalten. Ab August 2014 ist die CR-Serie weltweit verfügbar.

 

www.mackie.com 

 

Quelle/Bild: Mackie