M-Audio NAMM-Neuheiten

In Anaheim zeigte M-Audio ein neues Zwölfkanal-Audio-Interface, die Keyboard-Controller-Serie “Code” sowie die Kopfhörermodelle M40 und M50.

 

In Anaheim zeigte M-Audio ein neues Zwölfkanal-Audio-Interface, die Keyboard-Controller-Serie “Code” sowie die Kopfhörermodelle M40 und M50.

 

Das Zwölfkanal-Interface Deltabolt 1212 wird über Thunderbolt mit Mac oder Windows-PC verbunden, bietet Wandler mit bis zu 32 Bit und 192 kHz, Software-Steuerung per iOS, DN-25-Multicore-Anschlusskabel sowie zwei Eingänge mit Line/Instrumenten-Pegel bei Verwendung der integrierten Octane-X-Vorverstärker. Die Controller-Keybards der Serie Code sind mit 25,49 oder 61anschlagsdynamischen Tasten erhältlich. Ihre Bedienelemente sollen automatisch von verschiedenen DAWs erkannt werden und sich frei zuweisen lassen, darunter auch Transporttaster, die ihrerseits Mackie Control und HUI unterstützen. Die neuen Kopfhörermodelle M40 und M50 sollen sich durch eine akkurate Klangwiedergabe bei umfassender Geräuschisolierung auszeichnen. M-Audio bezeichnet sie als preiswerte Abhörlösungen für zeitintensive Mixdowns, aber auch als Lösung für DJs oder Außenaufnahmen, wenn ein gut abgeschirmter Kopfhörer benötigt wird. Entsprechend ihrer Bezeichnung verfügen die M50 über 50-mm-Treiber, die M40 dagegen über 40-mm-Treiber. Beide bieten von gepolstertem Leder umhüllte Kopfbügel und Ohrchmuscheln sowie ein abnehmbares 1,8 m langes Kabel inklusive 6,3-mm-Stereoklinkenadapter.

 

www.inmusicbrands.com 

 

Quelle/Bild inMusic Brands