M-Audio aktualisiert M-Track Serie

M-Audio hat verbesserte Varianten der Audio-Interfaces M-Track II und M-Track II Plus sowie ein erweitertes Software-Paket für M-Track Eight angekündigt.

M-Audio hat verbesserte Varianten der Audio-Interfaces M-Track II und M-Track II Plus sowie ein erweitertes Software-Paket für M-Track Eight angekündigt.

 

Die neue Serie richtet sich an angehende Songwriter, die ein Audio-Interface mit einer 24-Bit-Audio-Performance suchen. Die überarbeitete Version zeichnet sich durch ein neues Metallgehäuse, optimierte Vorverstärker und eine verbesserte Leistung der Eingänge aus. Im Zuge der Markteinführung gibt M-Audio auch eine Kooperation mit Waves Audio bekannt. Im Lieferumfang der M-Track-Interfaces sind somit ab sofort die Plug-ins Audiotrack, Eddie Kramer Effect Channel und Trueverb enthalten. Ergänzend zu den Plug-ins können mit den DAWs Ableton Live Lite und Cubase LE (nur M-Track Plus) komplette Produktionen umgesetzt werden. Zusätzlich zu den genannten Waves-Plug-ins enthält M-Track Eight ab sofort den L1 Ultramaximizer und das Manny Marroquin Delay als Teil des mitgelieferten Software-Pakets.

 

www.inmusicbrands.com 

 

Quelle/Bild: inMusic Brands