Kush Audio Electra Rack

Kush Audio hat eine Rack-Version des Electra „Electrified Transient Equalizer“ angekündigt, einem multi-topoligischen Stereo-EQ, der auf dem zuvor veröffentlichten Electra 500 Lunchbox-Modul basiert.

Kush Audio hat eine Rack-Version des Electra „Electrified Transient Equalizer“ angekündigt, einem multi-topoligischen Stereo-EQ, der auf dem zuvor veröffentlichten Electra 500 Lunchbox-Modul basiert.

Electra Rack bietet zwei Kanäle, vier Bänder und dient laut Hersteller zur präzisen und musikalischen Formung der Betonung von überlappenden Transienten und Harmonischen des Signals. Hierzu verfügt jeder Kanal über zwei vollständig sweepbare, sich überlappende Proportional-Q-Bänder, deren automatisch angepasste Bandbreite extreme Anhebungen erlauben soll, ohne dabei einen stressigen oder unnatürlichen Klang zu erzeugen. Im Tiefenbereich gibt es einen festen Low-Shelf, der mit einem kontinuierlich variablen Hochpass-Filter interagiert, welches zwischen 25 und 400 Hz eingestellt werden kann. In den Höhen findet sich schließlich ein durchstimmbarer High-Shelf mit Einsatzfrequenzen zwischen 3,4 und 20 kHz.

www.es-proaudio.de

Quelle/Bild: Kush Audio