KRK ROKIT G3 vorgestellt

KRK Systems hat die dritte Generation der Rokit-Serie angekündigt, welche bisher nach Herstellerangabe bereits über eine Million Mal verkauft wurde.

KRK Systems hat die dritte Generation der Rokit-Serie angekündigt, welche bisher nach Herstellerangabe bereits über eine Million Mal verkauft wurde.

Ein neuer 1-Zoll-Soft-Dome-Hochtöner soll eine verbesserte Linearität und Klarheit im Hochtonbereich liefern, welcher auf 35 kHz erweitert wurde. Ein leichter Glas-Aramid-Tieftöner soll für klare Mitten und eine straffere Basswiedergabe sorgen, angeblich ohne Kompromisse in der Detailtreue eingehen zu müssen. Alle Rokit-Modelle sind mit einem Bi-amped Class-A/B-Verstärker ausgestattet worden. Über das neu entwickelte Waveguide will KRK zudem das Abstrahlverhalten weiter optimieren, um so Kantenreflexionen effektiver zu eliminieren und eine verbesserte Stereo-Hörfläche zu erhalten. Mit der getrennt regelbaren Tief- und Hochtönerabstimmung bekommen die Rokits in der dritten Generation ein weiteres Feature, um den Lautsprecher an räumliche Gegebenheiten anzupassen. Ergänzt wird dies durch einen Brickwall-Limiter, der selbst bei höchstem Pegel eine verzerrungsfreie und ausbalancierte Wiedergabe ermöglichen soll. Die Rokit-Serie unterteilt sich in die jeweils unterschiedlich großen Modelle 5G3, 6G3 und 8G3, wobei die beiden erstgenannten alternativ zu schwarz auch in Weiß erhältlich sind.


www.korgmore.de


Quelle/Bild: Korg&More/KRK