Kondensatormikrofon C314 mit Kapsel des C414 XLS von AKG angekündigt

Mit dem C314 bringt AKG ein Kondensatormikrofon heraus, das für den Einsatz im Projektstudio oder auf der Bühne konzipiert ist. Es bietet unter anderem vier umschaltbare Richtcharakteristika, angeblich das geringste Eigenrauschen in seiner Klasse sowie eine LED, die Übersteuerungen anzeigen soll.

Mit dem C314 bringt AKG ein Kondensatormikrofon heraus, das für den Einsatz im Projektstudio oder auf der Bühne konzipiert ist. Es bietet unter anderem vier umschaltbare Richtcharakteristika, angeblich das geringste Eigenrauschen in seiner Klasse sowie eine LED, die Übersteuerungen anzeigen soll.

 

Im Innern kommt die selbe ein Zoll große Doppelmembrankapsel zum Einsatz wie im AKG C414 XLS. Bei der Fertigung werden die Membranen Computer-gesteuert aufeinander angeglichen, um eine größtmögliche Genauigkeit für die Richtcharakteristik zu liefern. Die Kapsel ist schwingend montiert, um mechanische Geräusche und Resonanzen zu reduzieren. Zudem stehen eine 20-dB-Pad-Schaltung und ein Hochpass-Filter zur Verfügung, um Nahmikrofonierungen durchzuführen und den Nahbesprechungseffekt auf Wunsch zu reduzieren.

 

www.audiopro.de 

 

Quelle/Bild: AKG