Kleiner Bruder zum T10-Subwoofer: PreSonus Temblor T8 angekündigt

Der Temblor T8 ist ein aktiver Subwoofer und soll Fullrange-Monitoring-Systeme im Bassbereich beim Einsatz in Studios, aber auch für Gaming, HiFi oder in Heimkinos ergänzen.

Der Temblor T8 ist ein aktiver Subwoofer und soll Fullrange-Monitoring-Systeme im Bassbereich beim Einsatz in Studios, aber auch für Gaming, HiFi oder in Heimkinos ergänzen.

 

Laut Hersteller erweitert er wie sein großer Bruder T10 den tieffrequenten Wiedergabebereich von Fullrange-Lautsprechern, ohne deren Klang dabei negativ zu beeinträchtigen und soll druckvolle, musikalische Tiefen liefern. Er bietet dem Nutzer ein von 50 Hz bis 130 Hz stufenlos regelbares Tiefpass-Filter für ein nahtloses Crossover. Zudem gibt es einen schaltbaren Hochpass, der Frequenzen unterhalb von 80 Hz aus dem Fullrange-Signal herausfiltert, das an die Satelliten-Lautsprecher geschickt wird, um eine größtmögliche Flexibilität bei der Anpassung des Systems an die spezifischen Anforderungen des Raums und die eigenen Bedürfnisse zu schaffen. Presonus empfiehlt den T8 beispielsweise als Ergänzung für die Bluetooth-Monitorserie Ceres, aber auch für alle anderen Home- oder Studio-Lautsprecher inklusive der Modelle der Hersteller-eigenen Profi-Produktlinien. Der T8 verfügt über einen nach unten gerichteten 8-Zoll-Woofer aus glasfaserverstärktem Kunststoff mit hochdichter umschließender Gummierung und wird von einem Class-AB-Verstärker mit 200 Watt Leistung angetrieben. Eine runde, akustische Öffnung ist auf der Vorderseite angebracht. Anschlussseitig stehen zwei Haupteingänge und zwei Passthrough-Ausgänge jeweils als Klinken- und RCA-Buchsen zur Verfügung.

 

www.hyperactive.de 

 

Quelle/Bild: PreSonus