Kemper Amps auf der Musikmesse

Am Stand 04 in Halle 4.0 der Musikmesse Frankfurt zeigt Kemper die neuen Versionen des Kemper Profilers: Studio Head, Rack, Power Head und Power Rack. Besucher können zudem den neuen Pitchshifter-Effekt testen, der mit einer neuen Firmware-Version im zweiten Quartal 2013 veröffentlicht werden soll.

Am Stand 04 in Halle 4.0 der Musikmesse Frankfurt zeigt Kemper die neuen Versionen des Kemper Profilers: Studio Head, Rack, Power Head und Power Rack. Besucher können zudem den neuen Pitchshifter-Effekt testen, der mit einer neuen Firmware-Version im zweiten Quartal 2013 veröffentlicht werden soll.

Präsentiert wird aber vor allem das Kemper Verstärkersystem für Gitarren: Der Kemper Profiler Head hat eine Sammlung persönlicher Verstärker-Profile und Profile von Verstärkern verschiedener Gitarristen aus aller Welt mit an Bord, unter anderem für Stile von Country über Fusion bis zu Alternative und Metal. Darüber hinaus bietet der Kemper Profiler Power Head mit seiner eingebauten Endstufe Anschluss an diverse Lautsprecherkonfigurationen – von direkten Gitarrenboxen über Monitorsysteme bis hin zur simultanen Stereoabnahme für den FOH-Mix. Er soll voraussichtlich ab Ende Mai 2013 verfügbar sein. Da die Aufrüstung eines bestehenden Systems nach Aussage von Kemper dazu geführt hätte, dass alle Systeme ihre Sicherheitszertifikate für elektrische Geräte verloren hätten, bietet der Hersteller registrierten Besitzern eines Kemper Profiler Heads oder Racks ohne Endstufe, die ihren Amp vor dem 9. April 2013 gekauft haben, bis Ende dieses Jahres einen Sonderrabatt. Heute und am morgigen Freitag wird zudem ab 16:30 Uhr eine Open-Bar am Messestand veranstaltet.

www.kemper-amps.com

Quelle/Bild: Integrative Concepts