HOFA unterstützt ISRC in WAV-Dateien

Der ISRC (International Standard Recording Code) zur eindeutigen Identifikation von Titeln auf Audio-CDs ist ein grundlegender Bestandteil im Abrechnungssystem für Musikschaffende.

Der ISRC (International Standard Recording Code) zur eindeutigen Identifikation von Titeln auf Audio-CDs ist ein grundlegender Bestandteil im Abrechnungssystem für Musikschaffende.

 

Laut Hofa wird es immer wichtiger, dass dieser Code auch bei Verwendung von Audio-Dateien, losgelöst von der CD, nicht verloren geht. In Standard-WAV-Dateien kann der ISRC jedoch nicht mitgespeichert werden, selbiges ist auch für den erweiterten Broadcast-Wave-Standard nicht standardmäßig vorgesehen. Auf Initiative von Barry Grint und Ray Staff von der Music Producers Guild (MPG) hat die European Broadcast Union (EBU) einen Vorschlag übernommen, den ISRC im sogenannten „axml chunk“ des Broadcast-Wave-Formats unterzubringen. Die MPG arbeitet derzeit an dessen Etablierung als Standard. Hofa-Plug-ins unterstützt diese neue Formatierung nun in sämtlichen CD- & DDP-Produkten: Hofa CD-Burn & DDP (Standalone), Hofa CD-Burn & DDP (Plug-in), Hofa DDP Player und Hofa DDP Player Maker. Beim Exportieren von Tracks im Wave-Format kann ein vorhandener ISRC nun auf Wunsch in die WAV-Datei integriert werden. Beim Importieren von Wave-Dateien in CD-Burn & DDP (Standalone) werden in der Datei vorhandene ISRCs automatisch in die CD-Trackliste übernommen. Hierzu kann ein kostenloses Update für die betreffende Software mit dem Hofa-Plugins Manager installiert werden.

 

www.hofa-plugins.de 

 

Quelle/Bild: HOFA